Herzlich Willkommen auf der Seite der Schutzgemeinschaft für BEMA Anleger!

Wir wenden uns an Anleger, die sich über atypisch stille Beteiligungen an der BEMA Investitions- und Beteiligungsgesellschaft mbH (nachfolgend: BEMA) beteiligt haben. Denn solche Beteiligungen beinhalten viele Risiken. Hierüber sind die Anleger zwingend zu informieren. Denn die Anleger sind durch die atypisch stille Beteiligung quasi Mitunternehmer der BEMA geworden. Daher tragen sie grundsätzlich auch sämtliche Risiken, insbesondere auch die Verlustrisiken, der BEMA. Dies könnte sogar bis zu einem Totalverlust ihrer gesamten gezahlten Einlage führen.

Besonders dramatisch ist hierbei, dass die Beteiligungen an der BEMA im Regelfall über Kredite der OstseeSparkasse (OSPA) finanziert worden sind. Das bedeutet, dass bei einer schlechten Unternehmensentwicklung oder Insolvenz der BEMA viele Anleger selbst den Restkredit der OSPA tragen müssten. Dies würde bei vielen Anlegern zu einer bedrohlichen wirtschaftlichen Situation führen, insbesondere wenn sie diese Risiken unvorbereitet treffen.

Trotzdem sind viele Anleger von ihren damaligen Beratern nicht im erforderlichen Maße über die erheblichen Risiken der Beteiligungen aufgeklärt worden. Im Gegenteil! Vielen Anlegern wurden die Beteiligungen an der BEMA sogar als sichere Anlage für die Altersvorsorge verkauft. Aufgrund der vielen Risiken der atypisch stillen Beteiligungen an der BEMA sind diese aber hierfür allerdings überhaupt nicht geeignet!

Die BEMA-Schutzgemeinschaft wurden von den GRÖPPER KÖPKE Anlegeranwälten inittiert. Alle die Schutzgemeinschaft betreffenden Rechtsfragen werden von der auf das Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei Gröpper Köpke Rechtsanwälte geklärt. Die Gröpper Köpke Rechtsanwälte vertreten ausschließlich geschädigte Kleinanleger im Bank- und Kapitalmarktrecht und haben bereits in vielen anderen Fällen große Anlegerschutzgemeinschaften unterstützt.

Alle Anleger der BEMA werden auf Anforderung durch die Schutzgemeinschaft unterstützt und können ihre individuelle Rechtslage von den Rechtsanwälten der Schutzgemeinschaft prüfen zu lassen. Die Kosten für die Prüfung sind im einmaligen Beitrag enthalten.